- Werbung -
- Werbung -

Die Bullizei fährt VW ID. Buzz

von | 13. März 2024

Irmscher

Die Bullizei fährt ID. Buzz: Kampagnenfahrzeug für legales Karosserietuning.

Tolle Idee: Wie bringt man Tuning-Fans regelkonforme Veredelung bei? Mit einem schicken ID. Buzz. Klarer Fall: Die Bullizei fährt VW ID. Buzz.

Vorn eine kesse Frontspoilerlippe, seitlich Schweller, hinten eine Heckschürze und ein Dachspoiler – sollte der freche ID. Buzz nicht schon immer so aussehen? Traditionstuner Irmscher, einst eng mit Opel verbunden, hat den schicken ID. Buzz zusammen mit Kooperationspartnern auf die Räder gestellt. Als Kampagnenfahrzeug für legales Tuning.

Genauer gesagt: auf dicke schwarze Räder im Format 9,5 x 20 Zoll mit fetter Bereifung 235/50 ZR 20 vorn und 265/45 ZR 20 hinten. Hinzu kommt eine Tieferlegung um maximal 30 Millimeter. Alles legal, denn der batterie-elektrisch angetriebene ID. Buzz als Bullizei dient als Vorzeigebeispiel für legales Karosserietuning. Die jeder bei Irmscher erwerben kann, versteht sich. Eine Ausnahme aber gibt es: Krönung des optischen Tunings ist die Beklebung des VW im Polizei-Look. Dieser Schmuck aber ist und bleibt Behörden vorbehalten.

Sie interessieren sich für den VW ID. Buzz? Hier geht’s zum Test:
Experten-Test: VW ID. Buzz Cargo
Ausgewählte Aus- und Aufbauten finden Sie hier:
VW ID. Buzz Cargo: Kästen, Kipper und Koffer

NEWSLETTER

SOCIALS

BELIEBTE NEWS

BELIEBTE TESTS