- Werbung -
- Werbung -

eVentje: der etwas andere Camper

von | 8. April 2024

Ventje

Schicker Bus mit flotter Einrichtung. eVentje: der etwas andere Camper

Der VW ID. Buzz regt Wohnmobil-Ausbauer zu neuen Ideen an. Ein Beispiel kommt aus den Niederlanden. eVentje: der etwas andere Camper.

Elektrisch in den Urlaub fahren? Mit dem VW ID. Buzz kann es bei geschickter Planung sowie etwas Geduld gelingen. Und mit der pfiffigen Einrichtung des eVentje sind die Reisenden im Bulli von heute auch für Ladezeiten und andere Pausen gut ausgestattet.

Ungewöhnlicher Grundriss, flexible Einrichtung

Ein Hingucker ist der ID. Buzz sowieso. In diesem Fall auch, was sein Innenleben betrifft. Der niederländische Ausbauer Ventje wählt einen sehr ungewöhnlichen Grundriss für einen kompakten Camper und teilt das Wohnabteil komplett vom Cockpit ab. Die Heckküche kann sowohl von drinnen als auch von draußen genutzt werden. Davor zieht sich in Fahrtrichtung links eine schlanke Schrankzeile entlang. Die Einrichtung ist verblüffend variabel, mal Gegensitzgruppe, mal Lounge.

Nachts verwandelt sie sich in ein Bett mit den Maßen von 2,10 auf 1,25-1,40 Meter. Leben muss man dabei mit ein Polsterpuzzle, es ist Teil der Flexibilität. Mit geschickten Stützfüßen sind die Sitze auch draußen nutzbar. Individuell wählbare Vorhänge und Sitzbezüge verwandeln den eVentje in einen ganz persönlichen Bus, diverse Steckdosen in ein Büromobil. Ventje verwendet den ID. Buzz in seiner Pkw-Variante sowohl mit kurzem als auch mit langem Radstand. Hinschauen lohnt sich. eVentje: der etwas andere Camper.

So fährt sich der VW ID. Buzz Cargo:
Experten-Test: VW ID. Buzz Cargo
Und hier gibt es den neuen VW ID: Buzz GTX:
VW ID. Buzz GTX: Der heißeste Bulli aller Zeiten

NEWSLETTER

SOCIALS

BELIEBTE NEWS

BELIEBTE TESTS

Das könnte Sie auch interessieren