- Werbung -
- Werbung -

Maxus eDeliver 7, der neue Kompakt-Transporter aus China

von | 28. März 2024

Maxomotive

Ein wenig ID. Buzz Cargo fährt mit: Maxus eDeliver 7, der neue Kompakt-Transporter aus China.

Er ist stark, schleppt viel, hat E-Antrieb und ähnelt dem VW ID. Buzz Cargo: Maxus eDeliver 7, der neue Kompakt-Transporter aus China.

Da hat jemand gut hingeschaut: Der neue Maxus eDeliver 7 nimmt vor allem vorn Stilelemente des ID. Buzz Cargo auf. Deutlich wird’s am Gitter-Grill, bei Maxus oben, bei VW unten sowie den geschlitzten und mit einer Querspange verbundenen Scheinwerfern. Auch das Klassement und die Batteriegröße sowie die Leistung der E-Maschine und nicht zuletzt das Preisgefüge ähneln sich. In weiteren wesentlichen Punkten aber geht der Maxus einen ganz anderen Weg.

Maxus eDeliver 7: Karosserie und Laderaum, hohe Nutzlast

Aber der Reihe nach. Im Unterschied zum VW ID. Buzz Cargo tritt der Maxus eDeliver7 als Kastenwagen in zwei Längen von 5,0 und 5,36 Metern an. Die Karosserie bleibt mit 1,99 Meter Höhe hauchzart unter der Schallmauer von zwei Metern. Das Ladevolumen beläuft sich auf 5,9 und 6,7 Kubikmeter. Auffallend sind Details wie der Schutz für die empfindlichen Schweller oder die Segmentierung der Stoßecken hinten links und rechts.

Mit seinen Karosseriedaten siedelt sich der Maxus eDeliver 7 zwischen den Kompakt-Transportern an. Mit seiner Gewichtsbilanz ragt er indes hinauf zu den Großtransportern. Das heißt: 3,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse und eine Nutzlast von bis zu 1,1 Tonnen, je nach Ausführung. Darüber hinaus darf er beachtliche 1,5 Tonnen ziehen. Doch Vorsicht: Das maximale Gesamtzuggewicht ist auf 4,25 Tonnen begrenzt.

Kräftige E-Maschine, zwei Batteriegrößen, angemessene Reichweite

Im Unterschied zum VW ist der Elektromotor vorn angesiedelt und treibt die Vorderräder ein. Ein Grund, weshalb der Wendekreis mit 12,1 und 13,4 Metern recht üppig ausfällt. Die E-Maschine leistet 150 kW und bringt es auf ein Drehmoment von 330 Nm. Die Stromversorgung übernehmen Batterien mit wahlweise 77 oder 88 kWh Kapazität. Es handelt sich um Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus mit dem Vorteil einer langen Lebensdauer. Daher kann Maxus eine lange Batterie-Garantie von acht Jahren oder 250 000 Kilometern spendieren.

Importeur Maxomotive nennt eine Reichweite nach WLTP von 318 bis 370 Kilometern, abhängig vom Modell. Im Stadtzyklus wächst sie auf mehr als 500 Kilometer. Vorteil für den Stromkonsum: Der Maxus eDeliver 7 soll einen sehr günstigen Luftwiderstandsbeiwert von cw=0,3 erreichen. Geladen wird an der Wallbox über das bordeigene Ladegerät mit maximal 11 kW. Der eDeliver 7 ist ebenfalls schnellladefähig. Eine konkrete Ladeleistung nennt der Importeur nicht, aber die angegebenen Daten lassen auf etwa 100 kW schließen.

Angenehm eingerichtetes Cockpit, ambitionierter Preis

Das zweifarbig eingekleidete Cockpit macht auf den ersten Blick einen freundlichen und modernen Eindruck. Zur Serienausstattung zählen unter anderem die Klimaanlage, eine Heizung für Fahrersitz und Lenkrad, LED-Scheinwerfer und ein Beifahrer-Doppelsitz. Die offene Ablage in der Mitte sieht aus, als wäre hier in anderen Teilen der Welt ein Schaltknauf vorgesehen. Sehr praktisch ist im Laderaum neben der LED-Beleuchtung die serienmäßige 230-Volt-Steckdose. Sie speist als elektrischer Nebenabtrieb (Fachbegriff ePTO) Werkzeug oder elektrische Komponenten von Ausbauten mit bis zu 5 kW Leistung.

Bleibt noch die Preis-Frage: Den Maxus eDeliver 7 als neuen Kompakt-Transporter aus China gibt es als kurzen Kastenwagen mit der kleineren Batterie ab netto 45 990 Euro. Die Langversion mit gestrecktem Radstand kostet lediglich 1000 Euro mehr, die größere Batterie 2000 Euro. Womit erneut eine Ähnlichkeit zum ID. Buzz Cargo mit seinem Grundpreis von 48 215 Euro deutlich wird. Den VW gibt es im Unterschied zum Maxus zwar mit zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten. Allerdings nur in einer Einheitsgröße ohne zweite Länge und Batterie – Vorteil Maxus.

Sie inteereessieren sich für E-Transporter von Maxus? Hier gibt es mehr davon:
Experten-Probefahrt: Maxus eDeliver 3 und eDeliver 9
Und der VW ID. Buzz Cargo darf in diesem Zusammenhang nicht fehlen:
Experten-Test: VW ID. Buzz Cargo

NEWSLETTER

SOCIALS

BELIEBTE NEWS

BELIEBTE TESTS